Max – Artists in Residence an Grundschulen Kunstbegegnungen in der Schule

 

Ästhetische Bildung und Schule

Ästhetische Bildung ist grundlegende Bildung. Sie fördert die Entwicklung von Imaginationsfähigkeit und Fantasie und stärkt damit das individuelle Ausdrucksvermögen. Max – Artists in Residence an Grundschulen ist ein Programm, das Kindern in der Schule Impulse für die eigene künstlerische Arbeit und Entwicklung anbieten möchte.

 

Idee

Um Kindern Anregungen für die eigene künstlerische Arbeit und Entwicklung zu geben, ermöglicht Max – Artists in Residence an Grundschulen Begegnungen mit Künstlerinnen und Künstlern in der Schule und das Kennenlernen künstlerischer Arbeitsweisen vor Ort.
Das Besondere: Die Künstler verlagern ihre Ateliers direkt in die teilnehmenden Schulen in Berlin und Brandenburg und arbeiten mit Kindern in deren schulischen Umfeld.

Künstlerinnen und Künstler erhalten die Gelegenheit, für ein Jahr ihr Atelier in einer Grundschule einzurichten. Sie arbeiten dort an eigenen künstlerischen Projekten und die Kinder wie auch die Lehrenden können sie dabei besuchen. Nach Absprache können Kinder auch Zeit im Atelier verbringen, um frei zu arbeiten. Der Atelierraum kann somit ein Ort vielfältiger Begegnungs- und Austauschmöglichkeiten werden. Die Arbeitsphase im Atelier wird durch eine Präsentation in der Schule abgeschlossen, in der die entstandenen Arbeiten vorgestellt werden.

Mit dem Artists-in-Residence-Programm möchte die Stiftung Brandenburger Tor in Kooperation mit der grund_schule der künste der Universität der Künste Berlin die Ästhetische Bildung in Grundschulen fördern.

Interessierte Schulen können sich gerne bei der Stiftung melden.

 

Projektbeschreibung

Künstler und Künstlerinnen errichten für ein Jahr ihr Atelier in Grundschulen und arbeiten dort an eigenen künstlerischen Projekten. Kinder wie Lehr­kräfte haben die Gelegenheit, die Künstler zu besuchen, bei der Arbeit zu beobachten sowie selbst künstlerisch tätig zu werden.

 

Ansprechpartner

Marcus Peter

Leiter Ästhetische Bildung
 

Einladung zur Vernissage im Bernauer Rathaus

Einige Schüler des „ ZeichenATELIER Anne Mundo // KUNST- AG“
stellen ihre Werke im RATSSAAL, im RATHAUS Bernau, aus.
Ausstellung vom 17.04. - 08.06.2018
ERÖFFNUNG / Vernissage
MONTAG, 16.04.´18, 15 - 18 Uhr
mit offizieller Ansprache, Keksen und Getränken und einer kleinen
Führung durch die Ausstellung... herzliche Einladung an Alle !
AUFBAU
(Transport der Werke, Befestigung von Bildern an den Wänden )
MITTWOCH, 11.04.´18, 10- 15 Uhr
ABBAU
(Abnehmen der Werke, Rücktransport zur Schule/ zum Atelier)
DIENSTAG, 12.06.´18, 10- 11 Uhr
Wer könnte uns beim Transport der Bilder / Kinder behilflich sein?
bei Fragen: Ansprechpartnerin ist Frau Melzer (Hasenheide), Frau Hamann (Nibelungen)
Anne Mundo: R 204, Nibelungenschule (Die. 10-15 Uhr, Mit.13-15 Uhr vor Ort, u.n.V.)
Mail: annemundo@gmx.de oder per Telefon: 0178 15 71 741

 

Das Programm - Flyer
Flyer_MAX_2018_Druck.pdf
PDF-Dokument [882.6 KB]

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Frau Anne Mundo lädt zur Eröffnung der Vernissage ein.
Ausstellung vom 17.04. - 08.06.2018
ERÖFFNUNG / Vernissage
MONTAG, 16.04.´18, 15 - 18 Uhr
Führung durch die Ausstellung... herzliche Einladung an Alle !
Einladung-Artists in Residence an Schule[...]
PDF-Dokument [135.1 KB]